Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Landin e.V.

Willkommen auf der Seite des
Fördervereins zur Erhaltung der Dorfkirche Landin e.V.


Weihnachtsgrüße aus Landin

Der Förderverein wünscht allen Mitgliedern und Freunden der Landiner Kirche ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes und friedliches neues Jahr 2024.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und freuen uns auf die gemeinsamen Aktionen im neuen Jahr.

Gert Dittrich
Vorstand

Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Landin
 

Frohe Weihnachten

 


Weihnachts-Gottesdienst 2023
Heiligabend, 24.12.2023 - um 15 Uhr in der Landiner Kirche

Weihnachts-Gottesdienst 2023

 


Weihnachts-Chor-Konzert
9. Dezember 2023

Am 09.12.2023 konnten die Besucher der Landiner Kirche ein sehr stimmungsvolles, weihnachtliches Chor-Konzert erleben. Der Havelländische Chor Salto Tonale unter der Leitung von Tobias Kielinger intonierte Weihnachtslieder aus aller Welt.
So weihnachtlich gestimmt, verweilten nach dem Konzert noch viele Besucher bei Kaffee und Kuchen bzw. Bratwurst und Brötchen in der Kirche und draußen an den Feuerkörben vor der effektvoll beleuchteten Fachwerkkulisse der Kirche.

Wir danken den vielen fleißigen Helfern und Unterstützern, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen!

Der Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Landin

 

Hier noch ein Video als kleine Kostprobe vom Chor-Erlebnis:

 
 

Weihnachts-Chor-Konzert 2023

 


Die Glockenweihe in Landin am Reformationstag!

Der Reformationstag am 31.10. ist in Brandenburg ein Feiertag. Und für die Evangelische Reformationsgemeinde Westhavelland, die Landiner Kirche und ihre Besucher war es diesmal ein ganz besonderer Tag - ein Feiertag in doppelter Hinsicht.

Passend zum Reformationstag ist nach einer dreijährigen Vorbereitungsphase der Nachguß der 1917 zu Kriegszwecken requirierten 2. Glocke fertiggeworden. So konnte der Reformationsgottesdienst mit der Glockenweihe verbunden werden.
Die Glockenweihe wurde sehr feierlich vom Superintendenten Thomas Tutzschke und vom Pfarrer Gerd Zelmer zelebriert. Der Superintendent berichtete von den Glocken in Köln, Niederrursel, Bad Salzuflen und Landin, denn all diese Orte sind durch den selben Glockengußtermin verbunden, sie sind im wahrsten Sinne des Wortes aus einem Guß. Er verband die In-Dienst-Stellung der Glocke mit dem Wunsch, dass gerade aufgrund des Schicksals der Vorgängerglocke die neue Glocke stets zu friedvollen Zwecken dienen und läuten solle. Und so lautet der Name der Glocke auch „Landiner Friedensglocke“ mit der Inschrift „Dona Nobis Pacem“. Für diesen Namen hatte sich die Gemeinde und der Verein bereits vor Beginn der schrecklichen Kriege in der Ukraine und in Nah Ost entschieden – möge der Zweiklang der Glocken die Menschen daran erinnern, wie wichtig der Frieden auf Erden ist.

Pfarrer Gerd Zelmer organisierte den Ablauf der Veranstaltung und es gelang ihm, drei Chöre zusammenzubringen, die Kirchenchöre Barnewitz und Nennhausen und den havelländischen Chor Salto Tonale, die unter der Leitung von Frau Nußbaum sehr gut harmonierten. Direkt zur Glockenweihe spielte uns H.-U. Marcks auf dem Flügel „Verleih uns Frieden gnädiglich“ von M. Praetorius – thematisch sehr passend.

Nach der Glockenweihe gab es noch die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen, die sanierte Landiner Kirche zu besichtigen und die Ausstellung der Berliner Künstlerin Sybille Wagner zu betrachten.

Dass sich die über einhundert Besucher wohlfühlten, lag vor allem daran, dass viele Landiner so fleißig mit anpackten, putzten und schmückten, Kuchen backten, Kaffee kochten und das Geschirr managten. Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank, ohne diese Unterstützung wären solche Veranstaltungen gar nicht möglich.

Für uns vom Landiner Förderverein stellt die Glockenweihe einen gelungenen und krönenden Abschluss des Sanierungsprojektes dar. Nun kommt es darauf an, die Kirche weiter mit Leben und Kultur zu füllen. Bei soviel Engagement und Einsatz der Landiner sollte es gelingen.
Übrigens: Pfarrer Zelmer hat bereits den nächsten Gottesdienst in der Landiner Kirche angekündigt: am 24.12.2023, dem Heiligen Abend.

Gert Dittrich

Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Landin e.V.

Pfarrer Gerd Zelmer und Superintendenten Thomas Tutzschke

Frau Nußbaum und der Chor

Andreas Tutzschke und Gert Dittrich

 

Und hier die beiden, vereinten Glocken, die zwei Tage später zum ersten Mal gemeinsam erklingen konnten:

 


 
Ältere Meldungen finden Sie in der Rubrik >  Aktivitäten und Ereignisse

© 2015-2021 Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Landin e.V.         Startseite       Kontakt       Impressum / Datenschutz